Hauptmenü öffnen

Fred Bongusto

italienischer Sänger und Komponist

Fred Bongusto (* 6. April 1935 in Campobasso als Alfredo Antonio Carlo Buongusto; † 8. November 2019 in Rom[1]) war ein italienischer Sänger und Komponist.

LebenBearbeiten

Bongusto begann seine musikalische Karriere 1960 als Teil der I 4 Loris, mit denen er erste Singles veröffentlichte; ab 1963 war er als Sänger mit Fred Bongusto & il suo complesso als Frontmann auf der Bühne. Mit dem Lied Amore fermati, Titelmelodie einer Fernsehsendung von Gorni Kramer, gelang ihm der Durchbruch. 1964 konnte er beim Wettbewerb Un disco per l’estate mit dem Lied Una rotonda sul mare punkten. In der Art der Crooner feierte er fortan Erfolge, die zu zahlreichen Aufnahmen, über 30 Filmsoundtracks (darunter Filme von Regisseuren wie Alberto Lattuada und Salvatore Samperi) sowie 37 Langspielplatten führten. 1967 heiratete er Gabriella Palazzoli; in den 1970er Jahren begann er zahlreiche Tourneen, die er bis 2007 mit großen Erfolgen (außerhalb Italiens vor allem in Südamerika) durchführte. Am Sanremo-Festival nahm der Sänger 1986 und 1989 teil.

In den 1990er Jahren war er als Kommunalpolitiker für den Partito Socialista Italiano in Bari gewählt. Im Mai 2005 erhielt er den Verdienstorden der Italienischen Republik.[2]

Diskografie (Auswahl)Bearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Charts[3] Anmerkungen
Italien  IT
1972 Alfredo Antonio Carlo Bongusto
24
(1 Wo.)
RiFi
1974 Doppio whisky
23
(2 Wo.)
RiFi
1976 La mia estate con te
11
(18 Wo.)
WEA
1977 Il giorno e la notte
13
(16 Wo.)
WEA
  • 1963: Fred Bongusto
  • 1971: Un’occasione per dirti che ti amo
  • 1972: Alla mia maniera
  • 1974: Malizia (Soundtrack)
  • 1974: Peccato veniale (Soundtrack)
  • 1974: Rosa
  • 1980: La cicala (Soundtrack)
  • 1981: Fortunatamente ancora Amore
  • 1982: Freddissimo
  • 1984: Appuntamento con la luna
  • 1985: …dillo tu
  • 1987: Cioccolata
  • 1989: Le donne più belle
  • 1991: Una canzone per ballare
  • 1993: Brasiliando
  • 1995: Fred
  • 1997: E io lo canto accusì
  • 2018: Noi innamorati… d’improvviso

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Charts[3] Anmerkungen
Italien  IT
1963 Amore fermati
Fred Bongusto
3
(14 Wo.)
Primary, CRA 91898
B-Seite: E… dopo
1964 Una rotonda sul mare
Le canzoni di Fred Bongusto
6
(11 Wo.)
Primary, CRA 91934
B-Seite: Chi ci sarà dopo di te
1965 Aspetta domani
…Forse è colpa della musica…
15
(1 Wo.)
Fonit, SPF 31162
B-Seite: Non ti ho dato mai le rose
A Man a Story
9
(6 Wo.)
Fonit, SPF 31174
aus Ein Loch im Dollar
B-Seite: Se tu non fossi bella come sei
1969 Una striscia di mare
22
(1 Wo.)
Clan Celentano, BF 69007
B-Seite: Ciao nemica
1971 Quando mi dici così
25
(1 Wo.)
Ri-Fi, RFN NP 16426
B-Seite: Viviane
1976 La mia estate con te
La mia estate con te
12
(17 Wo.)
Warner, T 16747
B-Seite: Lui
1977 Pietra su pietra
Il giorno e la notte
24
(3 Wo.)
Warner, T 16924
B-Seite: Balliamo
  • Napoli c’est fini / Tu nun ’e a chiagnere (1964)
  • Mare non cantare / Va bbuono (1964)
  • Adios Gringo (aus dem gleichnamigen Film; 1965)
  • Se t’innamorerai / Io non so chi sei (1966)
  • Gi / Cielo azzurro (1967)

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Als Komponist von Filmmusiken

  • 1969: Die Klette (Un detective)
  • 1970: Schwestern teilen alles (Venga a prendere il caffè… da noi)
  • 1972: Die Sünde (Bianco rosso e … )
  • 1973: Malizia
  • 1974: Der Filou (Peccato veniale)
  • 1984: Hunger nach Zärtlichkeit (Fotografando Patrizia)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Fred Bongusto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

BelegeBearbeiten

  1. Sänger Fred Bongusto, 84, gestorben. In: Südtirol Online. 8. November 2019, abgerufen am 10. November 2019.
  2. Le onorificenze della Repubblica Italiana: Buongusto Sig. Alfredo in arte Fred Buongusto. Quirinale, 26. Mai 2005, abgerufen am 10. November 2019 (italienisch).
  3. a b M&D-Chartarchiv: Fred Bongusto. Musica e dischi, 1. Januar 2014, abgerufen am 21. November 2017 (italienisch).